Häufig gestellte Fragen (FAQ)


Was ist Spiritismus?

"Der Spiritismus ist eine Wissenschaft, die sowohl die Natur, den Ursprung und das Schicksal der Geister, als auch ihre Beziehungen mit der körperlichen Welt erforscht".

 

Was bedeutet “S.E.E.L.E.”?

"Spiritismus Erleben und Ewiges Licht Erreichen".

 

Wie finanziert ihr das alles?

Aus Mitgliedsbeiträgen, Verkauf von Kuchen, Getränken und Büchern, sowie Spenden.

Wir sind auf diese Spenden angewiesen, damit wir unser Zentrum finanzieren können.

 

Seid ihr registriert?

Ja, wir sind ein eingetragener Verein seit 2004 und verstehen uns als gemeinnützige Organisation.

 

Was sind das für Leute, die zu euch kommen?

Menschen, die gleiche spirituelle Interessen haben und neugierig sind mehr zu erfahren oder spirituelle Hilfe brauchen.

 

Muss man Mitglied sein, um euch zu besuchen?

Jeder ist eingeladen sich zu informieren und kann uns ohne Voranmeldung besuchen. Nach dem dritten Mal sollte er Mitglied werden. Die Mitgliedschaft beträgt monatlich 20,00 € für eine Einzelperson und 30,00 € für Familien. Das Anmeldeformular ist auch in der Gruppe erhältlich. Die Gruppe ist offen für alle, unabhängig von Nationalität, Kultur, Religion, Herkunft oder Hautfarbe.

 

Braucht man besondere Voraussetzungen um zu euch zu kommen?

Nein, aber Unvoreingenommenheit, spirituelles Interesse bzw. Glaube an Gott helfen.

 

Gibt es noch andere Gruppen in Deutschland?

Ja. 20 Gruppen in 18 Städten: Aachen, Berlin, Köln, Hamburg, Frankfurt, Koblenz, München, Stuttgart, Northeim, Baden-Baden, Bremen, Düsseldorf, Erlangen, Karlsruhe, Köln, Mannheim und Würzburg

 

Seid ihr organisiert?

Ja, unser Verein ist organisiert im Bundesverband „Deutsche Spiritistische Vereinigung“ und dieser wiederum ist Mitglied des CEI (Internationales Spiritistisches Konzil).

 

Ist der Spiritismus christlich?

Ja, denn unser Vorbild ist Jesus Christus und seine Maxime: „Du sollst deinen Nächsten lieben, wie dich selbst“. Die Grundlage sind seine in den Evangelien enthaltenen Lehren.

 

Ist der Spiritismus eine Sekte?

Nein, weil der Spiritismus weder einen „Meister, Führer, Guru noch einen Vordenker“ hat. Der Spiritismus basiert auf den 3 Aspekten: Wissenschaft, Philosophie und Religion.

Er lädt alle ein, seine Lehre nach seiner eigenen Vernunft und Logik zu betrachten. Jeder hat seinen freien Willen zu entscheiden und ohne Zwang.

 

Warum Spiritismus und nicht Spiritualismus oder Esoterik?

Spiritualismus ist der Gegensatz zum Materialismus. Jeder, der der Ansicht ist, dass in ihm noch etwas anderes steckt, als bloße Materie, ist Spiritualist, aber dennoch muss er nicht an die Existenz der Geister glauben. Spiritismus ist die Lehre von der Existenz der Geister und ihre Beziehung zu den Menschen seit Anbeginn der Menschheit. Spiritisten sind Christen, die an die Reinkarnation glauben.

Der Spiritismus hat keine Priester und braucht weder Altäre, Bilder, Kerzen, Prozessionen, Sakramente, besondere Kleidung, alkoholische oder halluzinogene Getränke, Weihrauch, Tabak, Talismane, Amulette, Horoskope, das Kartenlegen, Pyramiden, Kristalle, noch Rituale oder andere Formen des äußerlichen Kultes.

  

Wer ist / war Allan Kardec?

Er hieß mit bürgerlichem Namen Hyppolyte Leon Denizard Rivail, lebte in Frankreich von 1804 bis 1869, war ein hervorragender Schüler Pestalozzis und ein bedeutender, vielsprachiger Pädagoge, später spiritistischer Forscher und Schriftsteller. Er war der Verfasser der Spiritistischen Lehre. In den Werken von Kardec sind Prinzipien und Gesetze enthalten, die von höheren Geistern offenbart wurden.

 

Was ist ein Spiritistisches Zentrum?

- Ein Zentrum von Studium, Brüderlichkeit, Gebet und verschiedenen Aktivitäten, die innerhalb der spiritistischen Prinzipien praktiziert werden.

- Eine Schule spiritueller und moralischer Erziehung durch Anwendung gemäß der Spiritistischen Lehre.

- Eine Anlaufstelle brüderlichen Beistands, die offen ist für jeden, der nach Beistand, Hilfe oder Trost sucht.

 

Was macht ihr so alles in eurem Spiritistischen Zentrum?

Studium des Spiritismus anhand der Werke von Allan Kardec durch Vorträge, Seminare und Kurse, Fluidumtherapie, Meditation, Gebet, Schwingungen.

 

Was versteht man unter „Fluidumtherapie“?

Darunter versteht man den Akt des Handauflegens und Übertragung magnetischer Energien und Bioenergien.

 

Was ist fluidalisiertes Wasser?

Es ist magnetisiertes Wasser, Heilungs- und Gebetswasser.

 

Gibt es Bücher?

Ja. Es gibt viele Bücher; bei Interesse bitte an die Gruppe wenden.    KONTAKTFORMULAR